Ghassoul und Lavaerde in der Naturkosmetik

ghassoul, haare waschen ohne shampoo, heilerde, lavaerde, rhassoul, wascherde -

Ghassoul und Lavaerde in der Naturkosmetik

Was ist Ghassoul (Rhassoul)?

Tonmineralerde aus Marokko ist nicht einfach nur eine Erde, sondern hat viele besondere Fähigkeiten. Denn mit dieser speziellen Erde können Haut und Haare auf eine sehr sanfte sowie gründliche Art und Weise gewaschen werden. Zudem fördert die Verwendung von Tonmineralerde die Regeneration des Säureschutzmantels.
Die aus Marokko stammende Tonmineralerde ist nicht nur unter Lavaerde bekannt, sondern wird auch Ghassoul, Rhassoul und Rasul genannt. Alle Schreibweisen und Bezeichnungen Verknüpfen den Begriff der Erde mit dem Waschen. Sodass jedem die Hauptanwendung von Tonmineralerde bereits bekannt sein sollte.
Vor allem gegen Allergien auf der Haut wirkt Ghassoul meist Wunder. So kann die Tonmineralerde als Ersatz für Seife und zum Haare waschen ohne Shampoo verwendet werden. Genauere Informationen zur Herkunft sowie der Verwendung von Ghassoul erfahren Sie im Laufe dieses Artikels.

Wo kommt Ghassoul her?

Die sogenannte Lavaerde kommt aus dem nordafrikanischen Atlasgebirge, meist aus Marokko. Dort wird sie meist unter der Erde abgebaut und wird von den Einheimischen seit vielen Hunderten von Jahren bereits zum Reinigen der Haut, der Haare und dem gesamten Körper verwendet. So ist Lavaerde in Nordafrika und speziell in Marokko sehr weit verbreitet und findet täglich seine Anwendung.
Nicht nur die ärmeren Menschen im Land, die sich keine Seife oder ein Shampoo leisten können, verwenden Lavaerde zum Haare waschen ohne Shampoo. Denn auch das Königshaus in Marokko weiß die Ghassoul zu schätzen. Dies geht sogar so weit, dass die königliche Familie einen eigenen Stollen zum Abbau der Lavaerde betreibt.
Sicherlich fragen Sie sich jetzt, ob Lavaerde und Ghassoul genau das Gleiche sind. Dem ist nicht ganz so, denn Ghassoul ist im Grunde die gute Lavaerde, die alle positiven Eigenschaften für Haut und Haare vereint. Ghassoul ist eben mehr als nur Erde oder Dreck. Die besondere Lavaerde ist sogar im Grunde mehr als Shampoo oder Seife. Denn dank vieler Mineralien ist sie sehr wohltuend und verträglich für den Körper und die Haare.

 

Ghassoul als gute Alternative für: Haare waschen ohne Shampoo

Das Haare waschen ohne Shampoo ist nicht nur sehr effektiv, sondern vor allem auch extrem einfach. Ghassoul ist sowohl vielseitig einsetzbar und zudem ist auch das Ergebnis der Anwendung sowohl auf der Haut als auch in den Haaren mehr als nur überzeugend. Darüber hinaus kann Ghassoul bei verschiedenen Haartypen genutzt und angewandt werden. Also bringt Lavaerde sowohl bei fettigem sowie auch bei trockenem Haar sichtbare Vorteile.
Ebenso gut lässt sich Ghassoul mit anderen natürlichen Produkten kombinieren. Beispielsweise kann Lavaerde mit Zitrone bzw. Zitronensäure gemischt werden. Dies hilft gegen Schuppen. Durch die Mischung von Ghassoul mit Rosenwasser verbessert sich die Regeneration der Haut sowie der Haare. Natürlich gibt es noch zahlreiche weitere Möglichkeiten und Mischungen, die viele verschiedene Vorteile bringen. Das Haare waschen ohne Shampoo mithilfe von Lavaerde bietet also einige Individualisierungsmöglichkeiten.
Auch als Haarkur oder Trockenshampoo bietet sich Ghassoul an. Nicht nur zum Haare waschen ohne Shampoo, sondern auch zu vielen anderen Zwecken und Möglichkeiten lässt sich die Tonmineralerde also verwenden. Diese Vielseitigkeit ist auch einer der Hauptgründe für die steigende Beliebtheit und Bekanntheit von Ghassoul.
Des Weiteren ist Ghassoul, wie bereits mehrfach erwähnt, nicht nur für die Haare perfekt geeignet. Denn auch für den Körper kann Lavaerde effektiv genutzt werden. So bietet es sich an, die Tonmineralerde als Gesichtsmaske oder für das Dekolleté zu verwenden. Damit wird die Haut sauber, weich und gesund gehalten.
Aufgrund der vielen positiven Wirkungen auf die Haut, ist Ghassoul mittlerweile auch in der Naturkosmetik ein Begriff. Denn es handelt sich um ein natürliches sowie veganes Mittel zur Verbesserung und Reinigung sowie Regeneration der Haut und der Haare sowie deren Strukturen. Dadurch, dass Lavaerde keine Silikone, Tenside oder sonstige Zusatzstoffe beinhaltet, kommt es auch für alle Haar- sowie Hauttypen in Frage. Daher ist es auch perfekt für Allergiker und Menschen mit empfindlicher Haut geeignet. Trotz, dass es sich um ein rein natürliches Produkt handelt, ist die Wirkung absolut überzeugend und sehr effektiv.

Wie wird Ghassoul richtig angewandt?

Die richtige Anwendung von Lavaerde zum Haare waschen ohne Shampoo oder für die zahlreichen weiteren Möglichkeiten ist sehr einfach. Zunächst sollten in etwa zwei große Esslöffel Ghassoul in etwa einen Liter warmes, aber keinesfalls kochendes, Wasser gegeben werden. Um dem Gemisch einen Duft hinzuzufügen, können wenige Tropfen von ätherischen Ölen hinzugegeben werden. Dies wird nun mit einem Schneebesen gut verrührt.
Anschließend wird das Gemisch nach und nach auf die Kopfhaut gegossen. Dort wird sie leicht verteilt und muss dann auf der Kopfhaut etwas einwirken. Das Gemisch setzt sich meistens schnell wieder ab, sodass ein erneutes Rühren und Nachgießen nötig sind.
Die Mischung aus Wasser und Ghassoul sollte für ca. zehn bis fünfzehn Minuten auf der Kopfhaut bleiben. Danach wird die Lavaerde mithilfe eines richtigen Duschstrahls gründlich vom Kopf gewaschen. Dies ist natürlich nicht so einfach, wie bei Shampoo, jedoch auch nicht wirklich schwierig. Beim Haare waschen ohne Shampoo gibt es jedoch den großen Vorteil, der natürlichen Inhaltsstoffe und der großen Wirkung und Effektivität. Doch dies haben wir bereits zuvor schon genaustens erklärt.
Einige Menschen haben zwar Interesse an Ghassoul als Pflegemittel für Haut und Haare sowie zum Haare waschen ohne Shampoo, jedoch dauert ihnen der beschriebene Anwendungsprozess zu lange. Dazu gibt es bereits fertiggemischte Cremes zum Waschen für Haut und Haare.

Warum ist es an der Zeit Ghassoul zu verwenden?

Nachdem Sie sich nun über die vielseitigen Vorteile und Einsatzmöglichkeiten sowie die Anwendung von Ghassoul im Klaren sind, ist es an der Zeit einen abschließenden Kaufgrund zu nennen. Denn ganz besonders hoch ist die Absorptionskraft von Ghassoul. Diese sorgt dafür, dass Fette und Verschmutzungen aus den Haaren und von der Haut gesaugt werden. Dies machen Shampoos ganz genau so, werden Ihnen die Experten in diesem Bereich sowie die Shampoo-Hersteller sagen. Dies ist auch absolut richtig.
Der enorm große Unterschied liegt jedoch im natürlichen Säureschutzmantel der Haut. Diesen machen Shampoos nämlich kaputt, indem sie die Haut von Fetten und Schmutz befreien. Dieser wichtige Säureschutzmantel, der die Haut schützt, braucht in der Regel bis zu acht Stunden, um wieder richtig hergestellt zu sein und wirken zu können.
Bei Ghassoul, also beim Haare waschen ohne Shampoo, sieht das Ganze deutlich anders aus. Denn trotz gründlicher Reinigung der Haut sowie der Haare von Fetten und Schmutz, wird der natürliche Säureschutzmantel der Haut nicht zerstört.
Diesen enormen Vorteil kann kein Shampoo schlagen und auch die weiteren Vorteile finden Sie wohl nur bei den wenigsten Shampoos. Denn Lavaerde sorgt für eine Beruhigung der Talgdrüsen, wodurch die Haare weniger gewaschen werden müssen. Zudem entfernt es Schuppen, bildet ein natürliches Volumen der Haare, macht die Haare geschmeidiger und lindert Entzündungen bei Neurodermitis.

Seifly Ghassoul jetzt probieren


3 Kommentare

  • Selina

    danke für diesen Artikel. Da gestern mein Shampoo ausgegangen ist, bin ich ins Reformhaus und habe Lavaerde gekauft. Gleich ausprobiert und ich bin absolut begeistert! Ich habe meine Haare noch nie mit so einem Volumen gesehen! Sie waren so leicht und locker, wie ich es selten von Shampoo kenne. Und das erst nach ein mal ausprobieren! Nie wieder normales Shampoo…

    Ich bin auch gerade am rumprobieren mit Zahnpasta. Ich nehme jetzt einfach Lavaerde, also tunke meine nasse Zahnbürste ein wenig in Lavaerde und putze damit meine Zähne. Würdest du das empfehlen? Ich habe vor, das nur für die Übergangsphase zu machen, bis ich ein Zahnpastarezept finde, das mich anspricht und ich ein bisschen rumprobiert habe.
    Danke nochmal 🙂
    lg Selina

  • Claudia M.

    Ich bin bisher von dem Ergebnis dieses Schlamms sehr positiv überrascht. Es wurde mir von einer Freundin empfohlen um Unreinheiten/leichte Akne vorzubeugen und bisher klappt es. Die Haut wird nach der Anwendung wunderbar weich und ich habe kaum Hautunreinheiten. Der Einzige Nachteil ist dass die Haut bei sehr häufiger Anwendung an manchen Stellen sich auch trocken anfühlen kann. Somit bleibt das eincremen leider auch nicht aus. Insgesamt bin damit aber sehr zufrieden. Nutze es auch als Körperpeeling/Maske. Lässt sich per schnell/(leicht mit warmen Wasser abspülen, man sollte es nur nicht zu lange einwirken lassen und sich am besten an die Beschreibung/Angaben der Verpackung halten.

  • Gabi Koch

    Ghassoul ist Wascherde. Man kann sie für Haut und Haare verwenden. Es ist sehr gut bei fettigem Haar. Die Plättchen oder das Pulver wird mit warmem Wasser zu einen Brei verrührt, den man noch 15 min Quellen lässt. Dann wird der Brei auf die Haut oder die Haare aufgetragen. Ich lasse es 15 min einwirken, am liebsten im Dampfbad. Dann wasche ich den Schlamm unter der Dusche ab.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen